Freitag, 7. September 2012

Eine Ente erklärt die Besitzverhältnisse auf Itunes und co


Ab und zu sind Zeitungs- bzw. Internet-ENTEN praktisch. Dank des Gerüchts: „Bruce Willis liest AGBs und will gegen Apple vor Gericht ziehen“ hat wohl der Eine oder Andere mitbekommen, was ihm tatsächlich von Apples GNADEN so gehört!

Ja genau, eigentlich NICHTS.

Was bei Software schon lange üblich ist, gilt vielerorts auch für digitale Downloads wie Musik / Bücher / Filme etc.

Diese haben vielleicht den Vorteil, das sie kein Platz wegnehmen, aber kein Wunder! Besitzt man doch nur ein Nutzungsrecht auf gewisse Zeit, welches nicht übertragbar ist! Abgesehen davon, dass keiner weiß, ob die Cload auch wirklich noch den gleichen Besitzer hat wie heute, oder überhaupt noch existiert!

Oder noch verständlicher: Ob heute die selbe AGBs gelten wie morgen?

Abgesehen davon das Apple / Amazon / Facebook / Google und co. zu jedem Zeitpunkt wissen was, wo und wann man etwas hört. Aber OK, das ist eine andere Baustelle ;-)

Ich freue mich jetzt schon darauf mal meine CDs und Schallplatten jemandem zu schenken, zu vererben, oder wenn ich mal klam bin zu verkaufen. Auch wenn der ideelle Wert unbezahlbar ist.

Es hat also auch Vorteile, wenn man ETWAS anfassen kann ;-)

Save the Vinyl

http://www.welt.de/kultur/article108961211/Warum-Bruce-Willis-Apple-verklagen-will.html