Montag, 18. Dezember 2017

Keine Lieferungen mehr in die SCHWEIZ

Leider nehmen wir ab "Sofort" [18.12.2017] keine Aufträge mehr aus der SCHWEIZ an! 

---
Ab 1. Januar 2018 werden neu viele ausländische Unternehmen in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig.

"...Der Schweizer Bundesrat hat mit Wirkung auf den 1. Januar 2018 die Mehrwertsteuerpflicht für ausländische Unternehmen ausgedehnt, und zwar auch auf solche, die in der Schweiz reine Arbeitsleistungen erbringen. Ausländische Unternehmen müssen daher dringend überprüfen, ob sie durch ihre Tätigkeiten in der Schweiz künftig mehrwertsteuerpflichtig werden.
Pfiffig ist die neue Bestimmung, weil die eben erwähnte Umsatzgrenze von 100’000 Franken die von ausländischen Unternehmen im Ausland erbrachten Umsätze mitberücksichtigt. Im Extremfall kann es zu der folgenden Fallkonstellation kommen: Hat das ausländische Unternehmen in der Schweiz einen steuerpflichtigen Umsatz von 1 Franken und im Ausland einen solchen von 99’999 Franken, so wird dieses ausländische Unternehmen in der Schweiz subjektiv steuerpflichtig, obwohl es in der Schweiz lediglich einen einzigen Franken Umsatz erzielt! Das hat zur Folge, dass dieses Unternehmen sich mehrwertsteuerlich in der Schweiz registrieren lassen muss und sämtlich damit zusammenhängende Prozeduren (Quartalsabrechnungen etc.) über sich ergehen lassen muss. Dazu benötigt das Unternehmen obligatorischerweise einen Steuervertreter in der Schweiz...."
--
Es macht leider einfach keinen Sinn, für unsere wenigen Schweizer Kunden diese Kosten für die Verwaltung / Steuervertreter  etc. umzulegen.

Schade, bis auf einem Musik-Label/Verein aus Neustadt - Zürich, hatten wir nur nette Kontakte. Aber dieses "schwarze Schaf" hat uns jegliche Lust genommen, den Mehraufwand & Kosten zu tragen.
Wir nehmen keine Aufträge an deren Rechnung- und/oder Lieferadresse in der Schweiz liegt.

Danke für Ihr Verständnis.